Studienkredit

So kannst du dein Studium finanzieren

Studieren ist keine günstige Angelegenheit und egal wie gut man plant, manchmal benötigt man als Studierender kurzfristig Geld um Ausgaben zu decken die nicht mit eingeplant waren. Wer in diesem Fall nicht auf eigene Rücklagen oder die Familie zurückgreifen kann hat die Möglichkeit eines Studienkredits. In diesem Beitrag stellen wir verschiedene Anbieter vor und zeigen dir worauf du beim Abschluss achten musst.

Häufig gestellte Fragen

Wenn du einen Studienkredit aufnehmen möchtest, brauchst du meistens eine gültige Immatrikulation, gute Bonität, ggf. Sicherheiten und das Einhalten der vorgesehenen Altersgrenze.

Die unterschiedlichen Anbieter haben selbstverständlich oftmals andere Voraussetzungen. Welche genau, kannst du im Studienkredit-Vergleich prüfen.

Bei Banken variiert die Spannbreite zwischen 1.000 und 50.000 Euro. Staatliche Angebote bleiben in der Regel unter 10.000 Euro. Damit du dich mit einem Studienkredit nicht übernimmst, solltest du wirklich abwägen, wie viel du benötigst.

Welcher Anbieter, wie viel bietet, kannst du online im Studienkredit-Vergleich prüfen.

Sollzins, effektiver Jahreszins, Laufzeit, Rückzahlungsdauer und Karenzzeit sollten geprüft werden. Das sind alles Faktoren, die sich die Waage halten müssen. Was das alles genau für den einzelnen Anbieter bedeutet, kannst du im Studienkredit-Vergleich nachlesen.

Mit Bildungsfonds & Bildungskrediten können kürzere Phasen im Studium überbrückt werden (z. B. Auslandssemester und Abschlussarbeit). Du bekommst hier in der Regal eine feste Summe monatlich ausgezahlt und oftmals musst du eine bestimmte Semesterzahl nachweisen können, bevor du den Kredit bekommst.

Ja! Ein Kredit gilt beim BAföG-Antrag nicht als Einkommen, sodass beide finanziellen Mittel grundsätzlich kompatibel sind (es erfolgt keine Anrechnung).

Bedingungen

Wenn du keine Hilfe von deinen Eltern erhältst, dann ist ein Studienkredit eine prüfenswerte Option. Vor allem die gestiegenen Mieten in vielen deutschen Groß- bzw. Universitätsstädten machen es erforderlich, dass viele Studenten mit einem Kredit neue finanzielle Instrumente ergreifen.

Wer einen Studienkredit aufnimmt, ist unabhängiger und kann sich eigenverantwortlich finanzieren. Aktuelle Zahlen belegen, dass etwa 60 % der Studenten nebenbei jobben. Gerade bei den zeitintensiven Bachelor- und Masterstudiengänge kann ein Job die Gesamtstudiendauer verlängern, wodurch sich ein erhöhter Finanzierungsbedarf ergibt. Grundsätzlich steht ein Studienkredit jedem zu. Anders als beim BAföG  sind die Einkommensverhältnisse der Eltern nicht entscheidend. Vielmehr geht es um deine eigene Bonität.

Ein Studienkredit:

  • setzt eine gewisse Bonität voraus
  • besonders geeignet für einen Auslandsaufenthalt
  • vergeben von privaten Banken und staatlichen Einrichtung

Ein Studienkredit ist für alle gedacht, die finanzielle Lücken schließen müssen. Zudem kann ein Studentenkredit gerade mit Blick auf ein perspektivenreiches Auslandssemester neue Chancen eröffnen. Das Spektrum in puncto Studienkredit ist breit gefächert, wobei grundsätzlich zwischen staatlichen Angeboten (z. B. der KfW Studienkredit) und privaten (diverse Bankinstitute) zu unterscheiden ist.

Du interessierst dich für einen Studienkredit? Diese Beiträge könnten dir weiter helfen:

Studienkredit von auxmoney

Der Kredit von auxmoney ist genau das Richtige, wenn du für ein speziellen Anlass schnell Geld brauchst – wie z. B. für ein Auslandssemester. Anders wie bei anderen Studienkrediten hängt es nicht davon ab, wie dein Studium läuft oder welchen finanziellen Background du hast, sondern wie die Mitglieder von auxmoney dein Anliegen bewerten.

Bei auxmoney leihst du dir das Geld nicht von einem Kreditinstitut, sondern direkt von Privatpersonen. Die privaten Anleger investieren somit in deine Ausbildung und erhalten dafür Zinsen. Mit diesem System kannst du innerhalb von 48 Stunden die gewünschte Summe auf deinem Konto haben.

Selbstverständlich wird auch bei auxmoney erst einmal geprüft, ob du kreditwürdig bist. Allerdings ist es auch mit einem geringen Schufa-Score möglich, die Privatanleger zu überzeugen dir Geld für dein Anliegen zu leihen. Somit hast du auch als Student die Möglichkeit dir einen Betrag zwischen 1.000 Euro und 50.000 Euro zu leihen.

Neben dem Überprüfen des Schufa-Scores hat auxmoney noch weitere Punkte die stimmen müssen, damit deine Kreditanfrage bis zu den Privatanlegern vordringt. Du musst volljährig sein, ein deutsches Bankkonto besitzen und einen deutschen Wohnsitz haben. Zusätzlich solltest du ein regelmäßiges Einkommen, wie BAföG oder eine Werkstudentengehalt haben.

Hast du das Geld erhalten und die Rückzahlung des Studienkredits beginnt, kannst du eine kostenfreie Sondertilgung in Anspruch nehmen. Das ist vor allem von Vorteil, wenn du in deinem ersten Job nach dem Studium gut verdienst und somit höhere Zahlungen kein Problem sind. So kannst du deinen Kredit auch schon früher zurückzahlen wie geplant.

Kredit der ING

Die ING bietet einen flexiblen Rahmenkredit an, der sich mit einer Kreditsumme von 2.500 € bis 25.000 € auch hervorragend als Studienkredit eignet. Der Rahmenkredit ist eine Sonderform des Kredits und unterscheidet sich von einem normalen Ratenkredit. Einen Ratenkredit schließt man meist dann ab, wenn eine einmalige Anschaffung geplant ist wie z. B. ein Auto oder eine Immobilie. Die Rückzahlung dieses einmaligen Kredites findet in festen monatlichen Raten statt deren Laufzeit bei Vertragsabschluss vereinbart wurden.

Ein Rahmenkredit ist im Gegensatz dazu flexibler gestaltet. Es handelt sich dabei um einen Dauerhaften Abrufkredit bei dem du bis zu 25.000 € leihen kannst. Was als Studierender besonders interessant ist, du kannst nach einer einmaligen Bonitätsprüfung bei der Eröffnung des Kreditrahmens immer wieder – ohne erneute Prüfung – Geld leihen. Die Auszahlung beginnt bei 1 € und es ist ein Maximum von 25.000 € möglich. Der auszahlbare Höchstbetrag für deinen Studienkredit ist allerdings vom Ergebnis der Kreditprüfung durch die ING abhängig.

Voraussetzung für einen Rahmenkredit ist ein regelmäßiges Einkommen, dass du volljährig bist und den Kredit nicht gewerblich nutzt. Nach dem Digitalen Einkommens-Check kannst du den Rahmenkredit online beantragen. Meistens dauert die Prüfung deines Antrages nicht länger als einen Tag.

Bei der Rückzahlung hast du drei unterschiedliche Möglichkeiten. Du kannst den in Anspruch genommenen Betrag in flexiblen Teilbeträgen in beliebiger Höhe zurückzahlen, in festen monatlichen Raten oder den kompletten Kreditbetrag auf einmal zahlen. Zinsen werden dabei nur für die ausgezahlte Kreditsumme erhoben und nicht für deinen maximalen Rahmenkredit. Die Rückzahlungen kannst du ganz einfach per Überweisung von deinem normalen Girokonto erledigen.

Sofortkredit von cashpresso

Studienkredit cashpresso

Das Konzept von cashpresso ist es, kleinere Summen ohne viel Aufwand zu verleihen. Benötigst du beispielsweise Geld für die Kaution deiner neuen Studentenbude oder als kleine Finanzspritze für das Auslandssemester kannst du dir bis zu 1.500 € bei cashpresso leihen. Handelt es sich um einen neuen Laptop für die Uni oder eine sonstige Anschaffung direkt in einem Online-Shop, kannst du einen Sofortkredit von bis zu 2.000 € beantragen. Bei dieser Kreditsumme wird allerdings eine Anzahlung von 500 € notwendig.

Um den Studienkredit von cashpresso zu nutzen, musst du lediglich ein Kreditkonto anlegen und deine persönlichen Daten angeben. Deine Bonität wird innerhalb weniger Sekunden geprüft. In manchen Fällen kann es notwendig werden, dass du noch einen Kontoauszug zur Prüfung abgeben musst. Mit einem Videocall wird durch einen Mitarbeiter deine Identität bestätigt. Um den Vertrag schlussendlich gültig zu machen, musst du ihn noch unterschreiben. Das passiert über ein SMS-TAN Verfahren.

Das besondere am cashpresso Sofortkredit ist, dass du ihn immer wieder den Kreditrahmen ausschöpfen kannst, solange dein Kreditkonto besteht. Hast du beispielsweise eine Anschaffung getätigt und bist schon beim Zurückzahlen, dann kannst du dir ohne Probleme erneut Geld leihen. Deine Raten laufen dann einfach weiter. Diese kannst du übrigens selbst festlegen. Die kleinste Rate pro Monat beginnt bei 20 € und kann von dir beliebig hoch angesetzt werden.

Den kompletten Prozess kannst du ganz bequem über die cashpresso-App steuern. Egal ob es um die Auszahlung auf dein Bankkonto geht, die Festlegung der Ratenhöhe oder die Registrierung.

Voraussetzungen 

Wenn du einen Studienkredit nutzen willst, musst du dich ein wenig mit der Bürokratie befassen. Allerdings hält sich diese in überschaubaren Grenzen und bei vielen Anbietern kannst du einen Studentenkredit sogar online beantragen. In aller Regel wird beim Antrag für einen Studienkredit deine Bonität geprüft.

Eine Schufa-Auskunft zeigt, ob du deinen bisherigen Zahlungsverpflichtungen nachgekommen bist. Negative Schufa-Einträge können es deutlich schwieriger werden lassen, einen Studienkredit zu erhalten. In Einzelfällen arbeiten Banken auch mit anderen Kriterien, um deine Kreditwürdigkeit besser einschätzen zu können. Für Banken ist dieses Vorgehen notwendig, um das potenzielle Ausfallrisiko kalkulieren zu können. Naturgemäß können Studenten noch nicht viele Daten vorweisen, sodass die Voraussetzungen für einen Kredit im Wesentlichen mit der Bonität verknüpft sind.

Alter, Staatsangehörigkeit und Leistungsnachweis beim Studienkredit

  • Altersgrenze bei Studienkrediten
  • oftmals ist eine deutsche Staatsangehörigkeit Pflicht
  • du musst Leistungsnachweise erbringen

Abgesehen von der Bonität ist die Altersgrenze eine wichtige Voraussetzung, um einen Studienkredit beantragen zu können. Wenn du dich in der Regelstudienzeit bewegst, dürftest du keine Probleme bekommen. Anders kann es aussehen, wenn ein Studienkredit im fortgeschrittenen Alter beantragt wird.

Die Bedingungen und Voraussetzungen sind bei privaten Anbietern sehr unterschiedlich, sodass immer die konkreten Details zu klären sind. Bei den meisten Angeboten für einen Studienkredit ist die deutsche Staatsangehörigkeit Pflicht. Teilweise wird auch ein Leistungsnachweis gefordert.

Hintergrund ist, dass der Kredit an ein Studium gekoppelt ist. Also muss das Ziel verfolgt werden, dieses erfolgreich abzuschließen. Das ist wiederum die Voraussetzung, damit du deine angehäuften Schulden am Ende problemlos über einen längeren Zeitraum tilgen kannst.

Sicherheiten als Voraussetzung für einen Studienkredit?

  • oftmals „Sicherheiten“ als Nachweis nötig
  • Bürgschaften (z. B. von Eltern) möglich
  • Restschuldenversicherung möglich

Einige Anbieter verlangen Sicherheiten beim Abschluss eines Studienkredites, um die Rückzahlung des Gesamtbetrages sicherzustellen. In der Praxis kommt es in diesem Kontext oft zu einer Bürgschaft. Du benennst als Kreditnehmer eine Person, die deine Verpflichtungen übernimmt, falls du ihnen nicht mehr nachkommen kannst.

Studenten können auf andere Sicherheiten wie Grundstücke nicht zurückgreifen, sodass als Sicherheit auch eine Versicherungslösung in Betracht kommt. Es handelt sich hierbei um eine so genannte Restschuldenversicherung.

Diese Versicherung, die mit weiteren Kosten verbunden ist, springt für dich ein, wenn du aus diversen Gründen deinen Zahlungsverpflichtungen nicht mehr nachkommen kannst.

Beispiel: folgende Voraussetzungen sind für den KfW Bildungskredit zu erfüllen

✔ grundständiges Studium (Bachelor, Master oder Staatsexamen) im Erst- oder auch Zweitstudium

✔ gültige Immatrikulation in einer staatlich anerkannten Hochschule

✔ Höchstalter bei Beginn der Studienfinanzierung: 44

✔ einmaliger Leistungsnachweis nach dem 6. Semester

Studienkredit Auslandsstudium

 Studienkredit im Ausland?

Ja! Wenn du verschiedene Angebote für einen Studienkredit vergleichst, siehst du schnell, dass viele Optionen mit einem Studium im Ausland kompatibel sind. Denn gerade bei einem Auslandssemester sind die Kosten nicht zu unterschätzen. Vor allem fallen nicht selten hohe Studiengebühren an, die jenseits der Lebenshaltungskosten aufzubringen sind. Du solltest aber verschiedene Angebote sorgsam prüfen und den Studienkredit wählen, der am besten zu deinen Plänen passt. Insbesondere lohnt sich ein Blick auf die Bedingungen und Vertragsdetails, die einen Studienkredit ausmachen.

Bei BAföG-Bezug 

Wer BAföG bezieht, wird sich die Frage stellen, ob ein Studienkredit angerechnet wird? Generell ist es so, dass ein monatliches Einkommen von bis zu 450 Euro erzielt werden darf, ohne dass es auf die erhaltenen Leistungen angerechnet wird. Ein Studienkredit privater oder staatlicher Natur ist kein Einkommen, das einen Einfluss auf die Höhe dieser Förderleistung hat. Details hierzu kannst du u. a. in § 21 BAföG nachlesen. Dort wird aufgelistet, was alles als Einkommen gilt. Im Umkehrschluss wird deutlich, was nicht als anzurechnendes Einkommen für das BAföG gilt. In diesem Sinne haben Leistungen aus Bildungsprogrammen des Bundes oder ein Studienkredit keinen Einfluss auf die Höhe von BAföG.

Tipps zur Studienfinanzierung

Steuererklärung als Student mit Studienkredit

Steuererklärung als Student

Mit einer Steuererklärung kannst du dir als Student im Schnitt 974€ zurückholen! Wie das geht, erklären wir dir hier:

Mehr zur Steuererklärung als Student

Studenten Versicherung mit Studienkredit

Versicherung für Studenten

Versicherungen sind auch für Studenten relevant. Übrigens gibt es auch Angebote speziell für Studenten. Hier mehr erfahren:

Mehr zu Versicherungen für Studenten

BAföG als Alternative zum Studienkredit

BAföG zur Studienfinanzierung

BAföG ist mit die bekannteste Möglichkeit sein Studium zu finanzieren. Was es damit genau auf sich hat, erklären wir dir hier:

Mehr zum BAföG

Wie gefällt dir dieser Beitrag?